Herzlich Willkommen!

Huminsäuren

Huminsäuren...Moortampon

  • sind chemisch und biologisch aktive organische Kohlenstoffverbindungen.
    Sie besitzen antioxidative, entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften. Ihre Wirkung beruht auf einer Hemmung der sog. Prostaglandinsynthese. Prostaglandine sind eine Gruppe hormonähnlicher Stoffe, die eine Rolle bei der Entstehung von Fieber, Schmerzen und Entzündungen spielen.
  • binden u.a. Schwermetalle und bakterielle Gifte.
    Sie können dauerhaft eine Reihe giftiger und krebsfördernder Verbindungen organischen Ursprungs, sowie schädliche Mikroorganismen (Bakterien, Viren und Pilze) fixieren und ohne Risiko aus dem Körper durch den Stuhl ausleiten. Huminsäuren greifen die Genstruktur der Viren an und binden den zerstörten Virenrest an die Huminkette.
  • verbessern die Oberflächeneigenschaften der Zellmembranen und erhöhen die natürliche unspezifische Immunabwehr.
    Es ist bekannt, dass Huminsäuren enzymatische Reaktionen fördern und hierdurch auch den Stoffwechsel stimulieren. Dieser Effekt entsteht dadurch, dass Huminstoffe Mineralstoffe und Spurenelemente in den Körper transportieren können. Diese werden dort oft als Cofaktoren oder Coenzyme einer ganzen Reihe wichtiger Enzyme benötigt.
  • tragen zur Stabilisierung der Zellmembrane bei, zur Erhaltung des elektrochemischen Gleichgewichts und beteiligen sich an der Zellregeneration.
    Des Weiteren können verschiedene Säuren im Torf - insbesondere Huminsäuren - über die Aktivierung von Dopamin-Rezeptoren zu vermehrter Ausschüttung von Östrogen bei der Frau oder Testosteron beim Mann beitragen.